30. Juni 2020 · Kommentieren · Kategorien: Bitcoin

Una discusión sobre la identidad de Satoshi Nakamoto ha llevado a Adam Back, el CEO de Blockstream, a emitir una negación oficial sobre el caso de ser el creador de Bitcoin.

Adam Back se describe a sí mismo como un cifrador y criptógrafo. También es el inventor del hachís que se utiliza en la minería de Bitcoin Up y tiene un doctorado en Ciencias de la Computación. Su nivel de conocimientos y experiencia con la criptografía lo coloca en un pequeño grupo de candidatos que podrían conocer o incluso ser Satoshi.

Un extracto de un documental de 40 minutos de YouTube sobre la posible identidad de la misteriosa figura inspiró al usuario de Twitter @ggmesh a alegar que Adam Back es el creador de Bitcoin.

„Ya que creo que eres Satoshi, voy a andar con cuidado y con el máximo respeto“

„Es inconcebible que un hombre de su entorno haya ignorado a bitcoin durante tantos años (durante un paréntesis académico de 2005-10 cuando se mudó a un paraíso fiscal). A menos que seas su creador“.

El usuario continuó elaborando la acusación.

„El error que llevó al descubrimiento de las monedas minadas de Satoshi debe haber sido un terrible shock (fue entonces cuando se reincorporó al foro de la BCT)

Lo que explica su interés, a menudo expresado, en añadir características de privacidad a Bitcoin

Esas monedas se moverán algún día. Y te las mereces“.

Pero Back negó la acusación de los medios sociales con un simple „no yo“.
Anuncio

„Todos los candidatos creíbles han dicho enfáticamente que no son Satoshi, los pretendientes extraños no son creíbles. Es probable que nunca lo sepamos, efectivamente no hay Satoshi – tenemos que pensar por nosotros mismos. Esto es bueno, irse fue una de las cosas más sabias que hizo.“

Un usuario de Twitter respondió a Back diciendo que creían que podía ser Hal Finney o Nick Szabo detrás del apodo de Satoshi Nakamoto. Pero Back volvió una vez más con algo de sabiduría.

„FWIW“ ambos dijeron que no eran ellos también.

Nunca lo sabremos, muchos de los cypherpunks no tenían una huella en los medios sociales, y anon posts.

Probablemente un fantasma digital, que quemó el nym para estar a salvo.

Bitcoin es mejor como un producto digital descentralizado sin un fundador.

Todos somos Satoshi“.

Otro usuario de twitter estuvo de acuerdo con el hilo de Back y respondió con el comentario „el legado es lo que importa“.

Back quiere que la comunidad se centre en el futuro del espacio de la criptocracia en lugar de preguntarse quién es Satoshi.

„Estoy de acuerdo con esta declaración.

el crédito es irrelevante, el resultado es lo que cuenta también.“

A medida que Bitcoin madura y su comunidad crece en tamaño, sólo se hace más difícil de controlar. Muchos empresarios de la criptografía parecen estar de acuerdo en que la identidad de Satoshi Nakamoto se vuelve menos importante cada día que pasa.

27. Juni 2020 · Kommentieren · Kategorien: Markt
  • Der Krypto-Markt hat seine seit langem anhaltende Konsolidierungsphase weiter verlängert, wobei diese Seitwärtsbewegung weitgehend auf den mangelnden Schwung von Bitcoin zurückzuführen ist.
  • Analysten stellen nun fest, dass sie in naher Zukunft weiter anhalten könnte, da es keine unmittelbaren Katalysatoren für eine Dynamik gibt
  • Ein Faktor, der dazu beitragen könnte, diesen Trend umzukehren, ist der Ablauf von 60 % aller Bitcoin-Optionen in der nächsten Woche
  • Fast 1 Milliarde Dollar an Kontrakten laufen am 26. Juni aus, und Optionshändler mit Einfluss auf den Markt könnten einen Anreiz erhalten, einen Trend in die eine oder andere Richtung zu entfachen.
  • Dennoch machen Optionen im Vergleich zum Margin- und Futures-Markt nur einen kleinen Prozentsatz des gesamten ausstehenden offenen Interesses des Kryptos aus.

Bitcoin und der aggregierte Krypto-Währungsmarkt haben ihre seit langem anhaltende Seitwärtsbewegung erneut ausgeweitet. Die BTC erlebte über Nacht eine leichte Volatilität, als sie sich auf $ 9.400 erholte, bevor sie auf Tiefststände von $ 9.100 gedrückt wurde.

Von diesem Zeitpunkt an hat sie den größten Teil dieser Verluste wieder wettgemacht, aber die Käufer scheinen immer schwächer zu werden, da sie sich weiterhin seitwärts bewegt.

Das Auslaufen von Bitcoin-Optionskontrakten im Wert von über 1 Milliarde Dollar könnte ein Katalysator für eine bevorstehende Volatilität sein, doch ein Forschungsunternehmen stellt sich die Frage, welche Auswirkungen dieses Ereignis auf den Markt haben wird.

Bitcoin als Investition nutzern

DIE KONSOLIDIERUNG VON BITCOIN HÄLT AN, ABER DIES KÖNNTE BALD EIN ENDE FINDEN.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels wird Bitcoin bei seinem derzeitigen Preis von 9.290 $ um etwas mehr als 1 % nach unten gehandelt. Dies stellt einen leichten Rückgang gegenüber den Tageshöchstständen von fast 9.500 $ dar. Dies bedeutet auch eine Erholung von den jüngsten Tiefstständen von 9.100 $.

In den vergangenen Tagen lag er stabil bei etwa 9.400 Dollar. Der über Nacht eingetretene Rückgang, der ihn auf sein derzeitiges Niveau zurückführte, scheint auf eine grundlegende Schwäche unter den Käufern hinzudeuten.

Sein Konsolidierungsbereich ist nach wie vor intakt, solange die Käufer in der Lage sind, seinen Preis über der oberen 8.000-Dollar-Region zu halten.

Das bevorstehende Auslaufen der monatlichen und vierteljährlichen Optionskontrakte von Bitcoin am 26. Juni ist ein Ereignis, das eine trendbestimmende Bewegung auslösen könnte.

Arcane Research sprach darüber in einem kürzlich erschienenen Bericht:

„Fast 1 Milliarde Dollar Bitcoin-Optionskontrakte laufen am 26. Juni aus, was 60% des gesamten offenen Interesses am BTC-Optionsmarkt ausmacht. In Situationen wie dieser könnte es erhebliche finanzielle Anreize geben, den Kassapreis vor dem Verfallsdatum auf ein bestimmtes Niveau zu bringen.

DER OPTIONSMARKT IST IMMER NOCH KLEIN, WAS DARAUF HINDEUTET, DASS IHM MÖGLICHERWEISE DER EINFLUSS FEHLT.

Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass das Optionsvolumen von Bitcoin nur 1 % des Volumens von BTC-Futures und des Spot-Handels ausmacht.

Dennoch ist Arcane Research der Ansicht, dass das Ereignis möglicherweise keine nennenswerten Auswirkungen auf den Markt haben wird.

„Eine Preisbewegung, die in der nächsten Woche ausläuft, wird dann wahrscheinlich vom Spot- oder Terminmarkt getrieben sein und nicht von Veränderungen des offenen Interesses am Optionsmarkt“.

22. Juni 2020 · Kommentieren · Kategorien: Bitcoin

Decrypted, un nuovo film criptografico su Satoshi Nakamoto, il misterioso creatore di Bitcoin, è in produzione. In questa „scandalosa e provocatoria commedia oscura“, Satoshi Nakamoto viene rapito dalla NSA e torturato per ottenere informazioni che potrebbero aiutare il governo a distruggere la crittovaluta.

Satoshi Nakamoto in New Crypto Movie

È in produzione un nuovo film sulla crittovaluta e il misterioso creatore di Crypto Cash, il misterioso Satoshi Nakamoto. Categorizzato come commedia su IMDB, il film „Decrypted“ è scritto da Mick Sands e diretto da Tom Sands. La descrizione del film su IMDB recita:

Una commedia oscura, oltraggiosa e provocatoria, su un team della NSA che rapisce il creatore di Bitcoin – Satoshi Nakamoto – e tenta di torturarlo per avere le informazioni necessarie a distruggere le valute criptate.

Il ruolo del creatore di Bitcoin, Satoshi Nakamoto, è interpretato da Akie Kotabe, che ha interpretato un ruolo da protagonista al fianco dell’attrice nominata agli Oscar Salma Hayek nel thriller d’azione Everly del 2014. Decrittato anche Sophia Myles di Transformers: Age of Extinction, David Hoflin di Z: The Beginning of Everything, Emilia Fox di Silent Witness, Don Gilet di The Stranger e Kevin McNally di Pirates of the Caribbean.

Il film è prodotto da Substantial Films, una piccola società di cinema indipendente con sede nel Regno Unito. 21 titoli sono elencati sotto questa società su IMDB. Il sito web di Substantial Films afferma: „Attualmente stiamo producendo un nuovo film chiamato Decrypted, una commedia nera ambientata nel mondo delle agenzie di intelligence“. Tuttavia, la produzione del film è in ritardo a causa della pandemia di coronavirus. Substantial Films nota sul suo sito web: „Purtroppo, siamo stati costretti a sospendere la produzione di Decrypted alla fine di marzo a causa di covid-19“, elaborando.

Abbiamo circa il 70% del film in scatola e siamo molto soddisfatti di tutto quello che abbiamo.“Appena sarà possibile, riprenderemo le riprese delle scene rimanenti… Nel frattempo, inizieremo a montare quello che abbiamo, quindi il film andrà avanti anche se la produzione è temporaneamente in stallo“, ha chiarito la società cinematografica.

In un’intervista con Cointelegraph (CT), il produttore di Decrypted Phil Harris ha detto: „stiamo facendo il montaggio. Penso che come produttore cinematografico e appassionato di crittografia, volevo esplorare lo spazio emergente della crittografia all’interno dell’industria nel suo complesso“. Facendo notare che il film non riguarda solo Satoshi Nakamoto, ha affermato che sono state fatte molte ricerche per far sì che gli elementi legati al Bitcoin appaiano autentici. La pubblicazione aggiunge che l’attrice Talisa Garcia interpreta Sofia Perez, l’interesse amoroso di Satoshi Nakamoto e la sua complice nel film.

Lo sceneggiatore del film, Mick Sands

Lo sceneggiatore del film, Mick Sands, è anche un appassionato di crittografia, ha continuato Harris, aggiungendo che il fatto che la mera esistenza di Bitcoin sia una minaccia per il governo degli Stati Uniti è per lui affascinante. „Mick, il nostro scrittore, è un po‘ ribelle, è sempre stato affascinato dal mondo dei crittografi e voleva già scrivere un film che lo coinvolgesse in qualche modo“, ha detto Harris, citato da CT. „Soprattutto per il modo in cui i servizi di sicurezza americani lo vedono come una grave minaccia per la loro stretta di mano sull’economia mondiale e per il modo in cui stanno cercando di smantellarla o di regolarla disperatamente“.

Harris ha inoltre detto alla pubblicazione che il film è finanziato anche con la criptovaluta. Secondo lui, il film sarà inizialmente rilasciato attraverso piattaforme video nativi criptati. „Volevamo che questo film facesse parte della rivoluzione della crittografia nell’industria cinematografica. Quindi lo rilasceremo su alcune piattaforme video on demand criptate“, ha rivelato, osservando che alcuni esempi sono Livetree, Breaker, Movieschain e Cinezen. Tuttavia, il regista mira a vendere i diritti del film a una piattaforma importante come Netflix o Amazon Prime, ha detto Harris, aggiungendo che si aspetta che il film venga distribuito entro la fine del 2020.

Un altro film cripto è in lavorazione. All’inizio del mese è stato riferito che i gemelli Winklevoss contribuiranno a produrre un adattamento cinematografico di Bitcoin Billionaires, il libro di saggistica più venduto di Ben Mezrich.

20. Juni 2020 · Kommentieren · Kategorien: Headset

Vanguard, the world’s second largest index fund manager, announced the successful completion of the first phase of its blockchain pilot testing the digitization of asset-backed securities (ABS).

In the pilot, Vanguard partnered with a large U.S.-based ABS provider, distributed accounting technology provider Symbiont, and financial institutions BNY Mellon and Citi to model the entire securities settlement life cycle using a distributed accounting technology (DLT) network

Vanguard and Symbiont anticipate that subsequent phases of the pilot will integrate smart contracts into the ABS issuance and settlement process, offering „increased information flow, improved price and liquidity discovery of the secondary market“ and automated execution of „key corporate actions.

As of April 30, Vanguard managed $5.7 trillion in assets worldwide, offering more than 425 funds to 30 million investors.

Cardano IOHK and Global Blockchain Business Council Join Hyperledger

Vanguard digitizes your values with DLT
Warren Pennington, head of Crypto Cash Investment Management Strategy Group, said the pilot program aims to be „a more efficient business model for future capital markets.

„By digitizing and streamlining the ABS issuance process, we can reduce costs and minimize exposure to the list while improving the speed and transparency of transactions.

Baseline integrates Microsoft and Google spreadsheets using the main Ethereum network

Mark Smith, CEO of Symbiont, described the pilot program as „an important step forward in fundamentally changing the capital market infrastructure through blockchain technology“ and added:

„2020 may be the first time that market participants will see live publications based on accounting books.“

Analysis: Blockchain technology is a possible cure for labour market problems
Symbiont and Vanguard partner in 2017
Vanguard first partnered with Symbiont in December 2017, revealing an initiative to leverage blockchain technology to improve the distribution of price index data. The platform went live last year, with Vanguard using Symbiont DLT technology to consume $1.3 billion in total fund data.

In October 2019, Vanguard Group announced that it had begun testing Symbiont’s technology for P2P crypto coin exchanges.

20. Juni 2020 · Kommentieren · Kategorien: Bitcoin

US-Notenbankchef Jerome Powell schließt den privaten Sektor bei der Schaffung eines digitalen Dollars aus der Fed-Vorsitz betonte, dass geldpolitische Funktionen den Zentralbanken unabhängig von den operierenden Ökosystemen überlassen werden sollten

Jerome Powell, der Vorsitzende der US-Notenbank, hat erklärt, dass private Unternehmen nicht am Entstehungsprozess eines digitalen Dollars beteiligt sein sollten. Bei seinem Auftritt vor dem Finanzdienstleistungsausschuss des Repräsentantenhauses am 17. Juni betonte der Fed-Vorsitzende, dass geldpolitische Aufgaben unabhängig von den operierenden Ökosystemen den Zentralbanken überlassen werden sollten.

Zum Fortschritt des digitalen Dollars merkte Powell an, dass die Fed es der Öffentlichkeit schuldig sei, mit den Entwicklungen in diesem Raum Schritt zu halten. Mit dem Bitcoin Trader mit zu halten ist allerdings für eine regulierte Kryptowährung sehr schwer. Folglich hat die Finanzaufsicht Wert darauf gelegt, die Feinheiten der digitalen Vermögenswerte zu verstehen, um ihr öffentliches Gut zu bewerten.

Private Unternehmen von der Schaffung des digitalen Dollars ausgeschlossen

Zu Beginn dieses Jahres wurde vom ehemaligen CFTC-Vorsitzenden Christopher Giancarlo zusammen mit anderen namhaften Akteuren der Finanzdienstleistungsbranche ein Vorschlag zum digitalen Dollar lanciert.

Diese Empfehlung hatte private Unternehmen und die Fed vorgeschlagen, gemeinsam auf die Schaffung des digitalen Dollars hinzuarbeiten. Nach dem vorgeschlagenen Layout würde diese digitale Währung das derzeitige US-Bankensystem nutzen, um mit der Unterstützung der Fed zweistufige Dienstleistungen anzubieten.

Diese Frage wurde von Rep. Tom Emmer (R-MN) als Frage an Powell gestellt und löste damit die Klärung der geldpolitischen Funktionen aus. Seiner Meinung nach würde eine Zusammenarbeit mit dem privaten Sektor die Idee des Gemeinwohls außer Kraft setzen:

„Der private Sektor ist nicht an der Schaffung der Geldmenge beteiligt. Das ist etwas, was die Zentralbank tut. […] Ich glaube nicht [glaube], dass die Öffentlichkeit die Idee begrüßen würde, dass private Angestellte, die nicht nur dem öffentlichen Wohl gegenüber rechenschaftspflichtig sind, für etwas so Wichtiges verantwortlich wären.

Bemerkenswert ist, dass Powell mit dem Vorschlag eines digitalen Dollars auch einige Mängel ansprach. Eines der Hauptanliegen ist die Ausgewogenheit einer fairen Aufsicht über den digitalen Dollar.

Laut Powell gibt es eine Menge Fragen, wenn es um den Datenschutz bei Transaktionen geht, was bedeutet, dass es schwierig wäre, die Grenzen der Kontrolle der Fed abzustecken. Er wollte jedoch dem Finanzdienstleistungsausschuss des Repräsentantenhauses versichern, dass die Fed nicht vor etwas zurückschrecken wird, das für die Reservewährung der Welt, den US-Dollar, vorteilhaft ist.

China in der Sonnenaufgangsphase

Während die USA weiterhin über den Wertbeitrag des digitalen Dollars debattieren, hat China bereits ein Pilotprojekt für den digitalen Renminbi (RMB) gestartet. Diese Initiative war seit etwa fünf Jahren in Arbeit und ist angesichts Chinas umfangreicher Nutzung von Zahlungen für mobile Anwendungen wie und WeChat recht vielversprechend.

Daraus folgt, dass ein vollständiges Auffegen des Fiat-Geldes innerhalb der chinesischen Wirtschaft als Ersatz für den digitalen Yuan bald Realität werden könnte. Trotz dieser Fortschritte ist nicht garantiert, dass China den US-Dollar angesichts seiner beträchtlichen Marktdominanz als Reservewährung verdrängen wird. Auch auf den Devisenmärkten ist der Euro dem CNY immer noch deutlich voraus.

Uri Kolodny, Mitbegründer und CEO der Blockchain-Firma StarkWare, sagte gegenüber Cointelegraph, dass die Skalierbarkeitslösungen der zweiten Schicht von Ethereum noch etwas Arbeit benötigen.

Uri Kolodny, Mitbegründer und CEO der Blockchain-Firma StarkWare, sagte gegenüber Cointelegraph, dass die Skalierbarkeitslösungen der zweiten Schicht von Ethereum noch etwas Arbeit benötigen.

Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin behauptete am 1. Juni, dass die erste Skalierung der zweiten Schicht der Blockkette „im Wesentlichen“ gelungen sei. Kolodny – auf der anderen Seite – sagte Cointelegraph, dass er nicht so überzeugt sei:

„Ich würde noch nicht die Champagnerflaschen knallen lassen, da viele dieser Lösungsvorschläge bisher nur auf Twitter, nicht aber auf Ethereum Mainnet verbreitet wurden.

Kolodny räumte ein, dass es viele vielversprechende Entwicklungen gibt, wenn es um Skalierbarkeitslösungen der zweiten Schicht von Ethereum geht. Er erklärte, dass „es mehrere Bemühungen um so genannte Optimistische Rollups gibt“. Dennoch sagte er, dass niemand wirklich weiß, wie gut dieser Ansatz funktionieren könnte:

„Keines der Optimistic Rollups hat bisher das Mainnet erreicht, daher ist es noch zu früh, um zu sagen, wie sie sich entwickeln werden.

Neue Plattformen für die Investition in Bitcoin

Der Aufbau neuer Systeme braucht Zeit

Wie Cointelegraph Anfang November berichtete, behauptete die dezentrale Börse IDEX, eine „Lösung mit unendlicher Skalierung“ für das Ethereum-Netzwerk geschaffen zu haben, die auf einer Variation von Optimistic Rollups basiert. Kolodny ist zwar optimistisch, dass die Skalierbarkeitslösungen der zweiten Schicht von Ethereum tatsächlich möglich sind und Erfolg haben werden, aber er glaubt, dass wir noch nicht so weit sind:

„Viele dieser Ideen sind relativ neu, und es braucht einfach Zeit, sie auszuarbeiten. Wir bei StarkWare steigen nach 2 Jahren sehr intensiver Entwicklungsarbeit auf Mainnet ein“.

Auf die Frage, was die Skalierbarkeitslösungen der zweiten Ebene von Ethereum behindert, sagte Kolodny, dass „das Fehlen einer ordnungsgemäßen Integration in Brieftaschen und andere bereits vorhandene Werkzeuge“ ein Teil der Gründe dafür sei. Ein weiterer Grund, warum er glaubt, dass solche Systeme nicht weiter verbreitet sind, ist das mangelnde Vertrauen der Entwickler in eine Lösung der zweiten Schicht:

„Schließlich gibt es für viele DApp-Entwickler eine enorme Unsicherheit – welche Lösung wird sich als die dominierende herausstellen? Welche [ist] die richtige für sie? Was ist mit all diesen Ethereum-Killern? Sollten sie vielleicht auf Eth2.0 warten – all diese Unsicherheit führt zu verzögerten Entscheidungen, was auch die Annahme verlangsamt.

Die Zukunft der Skalierbarkeitslösungen der zweiten Schicht von Ethereum

Mit Blick auf die Zukunft sagte Kolodny, er glaube, dass „die Transaktionen (d.h. Handel und Transfers) schneller in die zweite Schicht übergehen werden, als uns bewusst ist“. Er erklärte, dass die Transaktionsgebühren von Ethereum heute wirklich hoch sind und dies viele dazu zwingen wird, zu Lösungen der zweiten Schicht überzugehen, die es ihnen ermöglichen, niedrigere und besser vorhersehbare Transaktionskosten wahrzunehmen. Er fuhr fort:

„Ich denke, was folgen wird, ist eine Menge Schnickschnack rund um diese grundlegenden Transaktionen. […] Ich denke, dass Dinge wie unbefristete Verträge und Margin Trading eine weitere interessante Fähigkeit sind, die von den Lösungen der zweiten Schicht unterstützt werden sollte. Der Rest der DApp-Meute wird folgen.“